Pressestimmen

zurück

Freiburger Nachrichten

Dienstag 18. Dezember 2001, Sense

Eine Reise durch die Musikgeschichte
Schülerkonzert der Musikschule von David's Music World

Der Einladung der Musikschule Düdingen zu ihrem fünften Jahreskonzert waren viele gefolgt, denn es blieben kaum mehr freie Plätze im «Podium». Die Schüler von David's Music World begeisterten mit ihren musikalischen Darbietungen und ernteten grossen Beifall.

Das verheissungsvolle Motto des Abends lautete «Geschichte der Musik» und lud das Publikum zu einer Zeitreise quer durch die Jahrzehnte, wenn nicht sogar durch Jahrhunderte der Musikgeschichte bis zur Gegenwart ein.

Mit Geist und Witz führten die beiden Schüler Denise Bader und Christoph Noth durch den Abend und kündigten jeden Song ganz individuell mit Hinweisen zu seiner Entstehung oder seinem Stil an.
Nach einem Exkurs in die Klassik mit einem Stück Beethovens ging es direkt mit einem Zeitsprung zurück ins 20. und 21. Jahrhundert. Einer Überraschung folgte die nächste. Die Schüler schöpften aus der Palette verschiedenster Musikstile wie Swing, Blues, Disco oder Pop. Unter den Meilensteinen der letzten hundert Jahre Musikgeschichte war für jede Generation und für jeden Geschmack etwas dabei.
Die thematisch zur Musik abgestimmten Leinwandprojektionen sowie das Auftreten der Sänger und Musiker in einer Garderobe, die jeweils dem Musikstil etwas angepasst war, liessen den Zuschauer oft in andere, vergangene Zeiten versinken.
Für die Gesamtorganisation waren David Aebischer und der neue Schulleiter Manfred Udry von David's Music World verantwortlich. Zusammen mit den Schülern hatten sie das Instrumental- und Gesangsprogramm zusammengestellt und erarbeitet. «Die Wahl der Songs und die Interpretationsideen entstanden in den individuellen Musiklektionen», meinte Christoph Noth dazu.

Auch Polo Hofer kam zu Ehren

Vom Gospel-Song über das Revival des Rock'n'Roll bis zum topaktuellen Hitparadenstürmer fehlte nichts, und selbst der Schweizer Rock von Polo Hofer und den Lovebugs kam nicht zu kurz.

Mit viel Freude vorgetragen

Für eher gefühlvollere Momente sorgten Darbietungen des Titanic-Songs von Céline Dion, eher zu den Ohrenschützern greifen liess einige Zuschauer hingegen die Ankündigung von Nirvanas «Smells like teen spirit».
Man spürte die Freude, mit der die Schüler ihre gelungene Musikshow präsentierten. Die Darbietungen liessen erahnen, wie viel Arbeit in der Vorbereitung stecken muss.

Das grosse Finale bildete eine neu getextete Version des John-Lennon-Songs «So this is Xmas» und holte alle Zuschauer wieder in die Gegenwart zurück. Die Aufführung war ein voller Erfolg. 

ew

TOP