Pressestimmen

zurück

Freiburger Nachrichten


Dienstag 5. Dezember 2000, Sense

Wenn Musik Brücken schlägt

Jahreskonzert von David's Music World in Düdingen

Bereits zum vierten Mal hat die Düdinger Musikschule David's Music World vergangenen Samstag ein grosses Jahreskonzert durchgeführt. Vor einem rund 500-köpfigen Publikum hatten die Schülerinnen und Schüler im Podium Düdingen Gelegenheit, ihr Können unter Beweis zu stellen.

Von CAROLE SCHNEUWLY

Musik überwinde alle Grenzen, hört man oft, Musik verbinde und fördere die Verständigung zwischen den verschiedensten Menschen. Dass dem wirklich so ist, wollten auch die Organisatoren des Jahreskonzertes von David's Music World zeigen und wählten deshalb für diesen Anlass nicht von ungefähr das Motto «Mit Musig Brügge schla». Um das Publikum von Anfang an in die richtige Stimmung zu versetzen, wurden auch die liebevolle Dekoration und die Dias, welche im Hintergrund die musikalischen Darbietungen untermalten, passend zum Thema gewählt.

Um es gleich vorwegzunehmen: Der erhoffte Brückenschlag gelang, sogar in mehrfacher Hinsicht; sei es als Brückenschlag zwischen völlig unterschiedlichen Musikrichtungen und Musikgeschmäckern, zwischen verschiedenen Instrumenten oder auch zwischen Schülerinnen und Schülern aus dem ganzen Kanton, die ungeachtet der Alters- und anderer Unterschiede gemeinsam mit viel Freude musizierten.
Und dies auch noch äusserst erfolgreich, denn nicht zuletzt gelang den jungen Musikerinnen und Musikern auch der vielleicht schwierigste Brückenschlag für jeden Künstler, nämlich jener zum Publikum. An die 500 Leute füllten immerhin das Podium und liessen nur wenige Lücken in den Zuschauerrängen. Das vielseitige und abwechslungsreiche Abendprogramm liess indessen keine Wünsche offen und hatte für jeden Geschmack etwas zu bieten, hielt sich dabei aber dennoch über weite Strecken an das Brückenmotto, so etwa mit Stücken wie «Bridge over troubled water», «Sur le pont» oder «Love can build a bridge».

Für jeden etwas

Romantische Balladen hatten ebenso ihren Platz wie rockige Stimmungsmacher, Klavierklassiker wie «Für Elise» ebenso wie die eine oder andere Eigenkomposition. Spätestens das Blues-Stück einer Schülerband weckte das Publikum, das sich zu Beginn noch eher passiv erhalten hatte, bis in die hintersten Reihen auf und sorgte für eine Stimmung, die bis zum Schluss erhalten blieb. Kein Wunder, erwies sich doch die durchaus stilecht vorgetragene Rapversion von «Sur le pont» als weiterer Publikumsrenner.

Dasselbe gilt auch für den Auftritt des Gospelchors Since 96, der mit fünf vorgetragenen Stücken zwar etwas länger ausfiel als geplant, beim Publikum aber durchwegs auf Gefallen stiess. Since 96 existiert unabhängig von David's Music World, ist mit der Musikschule aber über die Sängerin Barbara de Zordo verbunden, die an der Schule unterrichtet und dabei gleichzeitig auch die Lehrerin ihrer drei Mitsängerinnen ist.
Den Abschluss des Abends bildete der von David Aebischer, Gründer und Inhaber der Musikschule, zur Musik von Queen selbst getextete Song «Mit Musig Brügge schla», den Barbara de Zordo zusammen mit sämtlichen Schülern und mit der mehr oder weniger tatkräftigen Unterstützung des Publikums vortrug.

Claudia Neuhaus wird neue Schulleiterin

Die Musikschule David's Music World wurde im Februar 1996 von David Aebischer gegründet und stiess von Anfang an auf ein grosses Interesse. Er habe gleich mit etwa 120 Schülern anfangen können, so David Aebischer, was wohl zeige, dass eine solche Musikschule ausserhalb der Zwänge des Konservatoriums ein echtes Bedürfnis gewesen sei. Heute hat die Schule insgesamt über 400 Einschreibungen, wovon derzeit rund 230 Schülerinnen und Schüler, Kinder und Jugendliche ebenso wie Erwachsene aktiv sind und von zehn Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet werden.

Das neue Jahr nimmt die Musikschule mit einer kleinen Änderung in Angriff: Im Anschluss an das Konzert stellte David Aebischer nämlich Claudia Neuhaus als neue Schulleiterin vor. Schon seit einiger Zeit sei sie mit viel Motivation und Herzblut mit von der Partie, so David Aebischer, und damit die richtige Person für diese Aufgabe, die er bisher selbst erfüllt habe. Er selber bleibe jedoch Inhaber der Musikschule, erhalte nun aber die Möglichkeit, sich vermehrt seinen anderen Projekten zu widmen.
Dass David's Music World so oder so mit viel Elan in die Zukunft geht, zeigt etwa das für 2002 geplante Musicalprojekt «Sarah», dessen Ouvertüre als kleine Kostprobe schon am Samstag von Klavierlehrer Ivo Crmaric gespielt wurde und in jedem Fall Lust auf mehr machte.

TOP